Let´s Race Bad Zwischenahn – Erlebnisse zweier Seascape-Rookies

von Silvia und Martin Breyer, GER 226

Erzählt haben sie in der Vergangenheit ja viel – die Seascaper: „Nette Truppe, spannende Regatten, viel gegenseitiges Lernen, es soll auch „gemütliche“ Touren geben,  ….“.
Und das haben sie noch getoppt. Wie das?

Die Aufnahme in die Klassenvereinigung im vergangenen Jahr ist von Anfang an herzlich. Die Motivation zur Regattateilnahme nachhaltend. Und dann haben auch wir es gewagt: Anmeldung und Teilnahme am ZSK-Seascape18-Summerrace in Bad Zwischenahn.

Wie geht das jetzt nochmal? Alles mal nachschauen auf der informativen Homepage des ZSK, Anmelden über raceoffice.org – das geht wirklich, auch wenn das Formular unbedingt ein drittes Crew-Mitglied fordert.

Auch die kurzfristig zu organisierende Mitgliedschaft in einem Segelverein ist keine allzu große Herausforderung.
So einige Tage vorher steigt dann doch die Anspannung – bei uns eher mit Blick auf die ganze Logistik. Boot in Workum abriggen, nach Bad Zwischenahn trailern, aufriggen, irgendwie ins Wasser bekommen, gleich starten? Oder kann man sich noch einfahren? Revier kennenlernen? Werden wir bis zum Grillevent auch wirklich zurück sein?

an Steg und Dalben

an Steg und Dalben

Es gibt schon ein paar Fragen …..
Die einschlägige Literatur hilft im Vorfeld segeltechnisch weiter: Taktik an der Kreuz ist „eh klar“. Ok, ok: Die Regeln an den Tonnen fragen wir nochmals gegenseitig ab …. Wie gut ist doch so eine Anreise.

Und in dieser spannungsgeladenen Vor-Wettkampfphase kommt … weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.