Mit Hanakamp und Lindner: Trainingswoche der KV auf dem Walchensee

Walchensee, 14.6.16. Der oberbayerische Walchensee hat in Surfer- und Kiterkreisen einen legendären, guten Ruf. Deshalb lädt die KV interessierte Seascaper vom 7. bis 11. August zu einer Trainingswoche hierher ein.
Und weil das Revier für die Seascape grandios ist, hat der KV-Vorstand auch die German Open an den Walchensee gelegt – gleich im Anschluss an die Trainingswoche vom 13. bis 15.8.
Großer Dank geht an den Segelclub Walchensee, der beides erst möglich macht und mit seinen vielen Helfern Veranstalter der German Open ist!
Wir haben zwei Toptrainer gewinnen können: Sonntag und Montag trainiert uns der österreichische ehemalige Starboot-Olympiasegler und Profiskipper Andreas Hanakamp, der 2008 im Volvo Ocean Race Skipper des Team Russia war. Andreas HanakampAndreas navigierte 2012 die Vaquita, eine Class 40, zum Sieg bei der ARC. Andreas ist übrigens begeistert vom Seascapekonzept und veranstaltet eigene Seascapeevents in Österreich.
Den zweiten Teil des Trainings leitet am Mittwoch und Donnerstag Martin Lindner, sehr erfahren in Regattatrainings und am Chiemsee mit zwei Seascapes präsent.

Die Trainingswoche findet unmittelbar vor der German Open statt und ist gedacht für Seascaper aller Erfahrens- und Könnensstufen. Wer vertraut werden will mit dem Boot, ist hier richtig. Wer die Manöverabläufe mit seiner Crew trainieren will, ist hier richtig. Wer den Gennaker souverän beherrschen lernen will, ist hier richtig. Und auch derjenige ist hier richtig, der einfach mal zusammen mit etlichen identischen Booten sich seglerisch verbessern will.
Und wir wollen den Spaß am sportlichen Segeln vermitteln. Und deshalb trainieren wir an zwei Tagen auch Regattaabläufe – auch für Neueinsteiger sehr geeignet!
Und nicht zuletzt steht der bayerische Biergarten abends im Mittelpunkt des Trainingslagers. Dass der Walchensee einen ganzen Urlaub für die Familie wert ist, bedarf bei diesen Bildern keiner weiteren werbenden Worte (Draufklicken für große Ansicht).

Der 17 qkm große Walchensee aus Südost

Der 17 qkm große Walchensee aus Südost

Das Programm sieht vier Trainingstage vor:
Samstag, 6.8.
Anreise, Aufriggen, Kranen

Sonntag, 7.8.
Vormittags Aufriggen, Kranen der „Nachzügler“
Nur für Crews mit speziellen Fragen oder Problemstellungen: Einzelbetreuung durch Andreas Hanakamp am Vormittag (nur nach Voranmeldung im Anmeldeformular, 1 Stunde pro Boot)
13 h Start des gemeinsamen Trainings auf dem Wasser
erste Einheit: Optimierung der Wenden und Halsen (ohne Gennaker), 360er Kreis, Reffen, Einsatz des Crewgewichts bei Manövern und zur Optimierung der Bootsgeschwindigkeit
zweite Einheit: Gennakertraining, Basistechniken des Setzens und Bergens
abends: Debriefing

Montag, 8.8.
erste Einheit (an Land): Morgenbriefing mit Grundlagen der Windtaktik an der Kreuz für Fahrten- und Regattasegler;
Tipps zum Aufriggen, Wannenspannung, Mastfall, Organisation des Bootes, Handling, Kielposition, Ruderdruck etc.
zweite Einheit (auf dem Wasser): fortgeschrittene Gennakertechniken
dritte Einheit (auf dem Wasser): Trimm des Großsegels, Fock und Gennaker, Einsatz Cunningham, Baumniederholer, Unterliekstrecker, Hahnepot

Walchensee mit Halbinsel Zwergern und Gemeinde Walchensee. Links am Bildrand die ganz kleine Bucht des Segelclubs Walchensee, rechts der Campingplatz Walchensee.

Walchensee mit Halbinsel Zwergern und Gemeinde Walchensee. Links am Bildrand die ganz kleine Bucht des Segelclubs Walchensee, rechts der Campingplatz Walchensee.

Dienstag, 9.8.
„freier“ Tag (Urlaubstag ohne Segeln für die Crew, Radwanderung um den See, Bergwanderung, Biergarten, Baden o.ä.)
Der Tag dient auch als Ausweichtrainingstag, wenn aus Witterungsgründen einer der anderen Tage ausfallen sollte. Dann werden die Tage „getauscht“.

Mittwoch, 10.8.
erste Einheit an Land: Einführung in das Regattasegeln, kurzer Theorieblock mit Regelkunde
Startprozedur/Flaggen und Schallsignale
zweite Einheit auf dem Wasser: Übungen zum Erkennen der Lage der Startlinie zum Wind
Peilen der Startbahnmarken
Länge der Startlinie / Zeit zum Absegeln
Einschätzen der Entfernung zur Startlinie in der Mitte
Erfahrung Geschwindigkeit, Strecke, Zeit
Übungsstarts mit verschiedenen Startlinien
Übungsstarts mit verschiedenen Flaggensignalen
Gate Start

Training und Biergarten: die ideale bayerische Kombination

Training und Biergarten: die ideale bayerische Kombination

Donnerstag, 11.8.
Übungsrennen mit freiem Ablauf
Übungsrennen mit Vorgaben zu erfüllender Manöver, Rundungen, Kursseiten, um Ablaufvarianten durchzuspielen
„Zweierpärchen“
Verhalten am Luvfass
Verhalten an Leetonne/Leegate

Freitag, 12.8.
„freier“ Tag

Trainer für das Regattatraining am Mittwoch und Donnerstag:Martin Lindner, Trainer
Martin Lindner
Erfahrener Segler vom Hobie 16 bis zum Open 60,
gelernt u. a. an Bord mit internationalen Segelgrößen wie Jochen Schümann, Markus Wieser, Andraz Mihelin etc.,
langjährig hauptberuflicher Skipper und Ausbilder für Jojo Wassersport,
diverse Regattatrainings als Wettfahrtleiter und Trainer.

Wind- und Wetterinformation für den Walchensee:
Für generelle Wetterinfos die Üblichen und Bewährten. Die reinen Windinformationen über Apps wie Windfinder etc. sind völlig untauglich, da die dort zugrunde liegenden Rechenmodelle die besondere Topographie des Walchensees nicht berücksichtigen. Bei sommerlicher Hochdrucklage ist es vormittags meist windstill bis schwachwindig, ab mittags baut sich dann ein thermischer nördlicher Talausgleichswind auf, der regelmäßig zwischen 3 und 5 Beaufort hat.

Walchensee mit Halbinsel Zwergern. In der unteren Bildmitte der Campingplatz Walchensee direkt am Ufer. Ganz links am bewaldeten Hang des Herzogstandes die winzig kleine Bucht des Segelclubs Walchensee.

Walchensee mit Halbinsel Zwergern. In der unteren Bildmitte der Campingplatz Walchensee direkt am Ufer. Ganz links am bewaldeten Hang des Herzogstandes die winzig kleine Bucht des Segelclubs Walchensee.

Kosten pro Boot: 150,- €. Falls alle Crewmitglieder auch Mitglieder der KV sind, fallen nur 90,- € Kursgebühr pro Boot an. Die Gebühr beinhaltet das Training und den Liegeplatz im Wasser. Falls das Boot nicht an der anschließenden German Open teilnimmt, zuzüglich 55,- € Krangebühr.

Liegeplatz: In der Bucht des Segelclub Walchensee direkt an der Herzogstandbahn an Steg und Mooringleine
Trailerparkplatz: möglichst an der Unterkunft oder auf dem Parkplatz der Herzogstandbahn, da auf dem Gelände des Segelclubs kein Platz ist
Motor: Jede Art von Bootsmotor (auch Elektro) ist auf dem Walchensee verboten, Paddel mitbringen!
Übernachtung: falls noch nicht geschehen, bitte sofort buchen, da Mitte August Hochsaison ist. Quartiere unter
http://www.kochel.de/urlaubsjournal/index.html#/1/
http://www.walchensee.de/index.php?id=0,41
http://www.kochel.de/index.php?id=0,22
http://camping-walchensee.de
http://www.camping-kochelsee.de

Anfahrt – für das Routing auf „weitere Optionen“ im Bild klicken:

Anmeldung zur German Open hier.
Anmeldung
 für das Training hier unten im Formular (über bestimmte Smartphones und Tablets bitte diesen Link verwenden):

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.