Kieler Woche: Alle Seascapeklassen am Start – Early entry fee

Kieler Woche, 19.04.2017. Die Seascaper sind in 2017 erstmalig bei der Kieler Woche dabei. Seascape 18, 24 und 27 starten am Samstag, den 17. Juni auf einer moderaten „Langstrecke“ (ca. 35 sm) von Kiel nach Eckernförde und dann am Sonntagmorgen zurück nach Kiel.
Es hat Änderungen im Regattakalender der Kieler Woche gegeben: In 2017 ist die traditionelle Aalregatta wieder in die Kieler Woche integriert. Mit der Aalregatta wird parallel zum Welcomerace für die ORC-Regattayachten den nicht nach ORC vermessenen Yachten die Teilnahme an der Kieler Woche ermöglicht. Für die Seascapes sogar mit eigenem Start (siehe Ausschreibung).
Es geht dabei natürlich auch ums Kennenlernen und den gemeinsamen Erfahrungsaustausch im Rahmen der weltgrößten Regattaveranstaltung.

Die Siegerehrung wird in der Audi Sailing Arena in Kiel-Schilksee stattfinden.
Übrigens fand schon 1893 die erste Regatta Kiel-Eckernförde-Kiel statt. 124 Jahre später rasen nun Seascapes in modernem Gewand diese Strecke ab. Damit wird eine lange Phase von Änderungen beendet: Vor 100 Jahren wurde die Aalregatta als Eröffnungsregatta in die Kieler Woche integriert. 2006 wurde diese Traditionsregatta dann aus dem Programm genommen und auf das Pfingstwochenende verlegt. In 2017 ist die Aalregatta nun in Zusammenarbeit des Kieler Yachtclubs und des Yachtclubs Eckernförde wieder in die Kieler Woche integriert.

Die Organisatoren haben Early entry fees festgelegt. Bei Meldung bis zum 1.5. zahlen Seascapes nur 65 € Meldegebühr, vom 2.5. bis 1.6. 98 € und als Spätmelder ab 2.6. 130 €. Schnell sein lohnt sich also nicht nur auf der Regattabahn.

Hier geht es zur Ausschreibung,
hier zum Meldeformular,
hier zur aktuellen Meldeliste.

Übrigens: Weltweit zeugen jetzt 500 verkaufte Seascapes vom Erfolg der noch jungen Sportboote in nur wenigen Jahren.

GER 160 mit Justus Heimann und Bardo Krebber auf Vorwindkurs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.