Alle Beiträge von Thomas Hummels

Chiemsee Cup ab Fronleichnam beim SRV

Seebruck, 18.4.2018.  Der Seebrucker Regatta-Verein ist Gastgeber 2018 für den Seascape Chiemsee Cup. Für die 18er und 24er richtet der sportlich erfahrene Verein vom 1. bis 3. Juni 2018 eine 3-Tage-Regatta aus. Für die 18er ist der Chiemsee-Event eine Ranglistenregatta.
Am Nordufer des Chiemsees liegt das traumhaft schöne Vereinsgelände des SRV. Das Regattarevier ist ebenfalls im nördlichen Bereich des Sees. Der Chiemsee ist nach der Müritz das größte deutsche Binnengewässer.
Der Chiemgau ist eine Urlaubsregion par Excellence – also auch für begleitende Familienangehörige bestens geeignet.

Der Seebrucker Regatta-Verein ist 2018 Ausrichter des Chiemsee Cups

2017 fand die erste Seascape-Regatta auf dem Chiemsee satt. Der LYCC in Prien am Westufer des Chiemsees hat mit großem Engagement die Regatta auf die Beine gestellt, leider aber aus hafenlogistischen Gründen in 2018 keinerlei Möglichkeit, den Chiemsee Cup erneut bei sich zu veranstalten.
Der Seascape 24-Segler und Vorsitzende des Libera Yachtclub Chiemsee (LYCC) Olaf Wittenberg hat aber erfolgreich alle Hebel in Bewegung gesetzt, um in Zusammenarbeit mit dem Seebrucker Regattaverein und der KV den Chiemsee Cup zu erhalten.

Der Chiemsee Cup wandert jetzt in den Norden des Sees: Der Seebrucker Regatta-Verein und das Engagement von Max Ewald (Seacape 18) haben einen tollen Event möglich gemacht.

Abendliche Stimmung über dem Regattarevier des nördlichen Chiemsees. Im Vordergrund der gastgebende Seebrucker Regatta-Verein.

Das Regattawochenende geht über einen Brückentag. Das Rahmenprogramm am See allein lohnt schon die Anreise. 10 Wettfahrten sind ausgeschrieben.
Die Ausschreibung mit allen Hinweisen (auch zum Programm) kann hier herunter geladen werden.
Der Verein hat hier die Meldetools für die 18er und 24er Seascapes schon scharf geschaltet.
Meldelisten können hier jederzeit eingesehen werden.
Max Ewald steht für Fragen ebenfalls zur Verfügung (Kontakt siehe Ausschreibung).

Idylle am Chiemsee beim SRV

6. Cruisingwoche der KV in Dänemark

14.4.2018. Die 6. Cruisingwoche der KV findet in der „Dänischen Südsee“ statt. Organisator Cliff Fichtner hat das Programm und die Logistik auf der Hauptversammlung im Januar in Düsseldorf vorgestellt.  Die Woche ist für alle Seascapebootsgrößen geeignet und startet am 28. Juli auf der Halbinsel Als im Hafen Fynshav. Alle Seascaper sind eingeladen, mit Gleichgesinnten eine gemeinsame Urlaubswoche auf dem Wasser zu verbringen.
Die dänische Südsee ist für die Seascapes ein Traumrevier: landschaftlich mit vielen Inseln extrem abwechslungsreich, Häfen in immer gut erreichbarer Entfernung, viele Buchten und relativ geschützt – perfekt. Viele Dickschiffe werden wohl wieder etwas neidisch unseren Flitzern hinterher schauen.

Tangiert vom Kleinen und Großen Belt erkunden wir in der Cruising-Woche die Orte und Häfen zwischen Fünen, Ærø und Langeland.
Dabei schlafen wir diesmal auf den Booten in den Häfen, die wir je nach Witterung und Tageslaune anlaufen. Wer unbedingt will, kann sich dann ad hoc auch individuell ein Quartier suchen oder zelten. Allerdings ist eine Vorausbuchung von Quartieren für die Woche nicht möglich, da das jeweilige Abendziel erst kurzfristig festgelegt werden kann.
Unsere jährliche Raid ist diesmal wieder ein Segelrundtörn in einer Flottille; wir teilen auf dem Wasser und an Land unsere Begeisterung, fallen zwischendurch auch mal für zwei Stunden in einem Hafen ein und dann geht es unter regelmäßig großem „Hafenhallo“ in der Meute weiter.

Die Anreise der Teilnehmercrews nach Fynshav erfolgt am Samstag, den 28.07.2018 zum Aufriggen und Einrichten der Boote, ggf. Einkäufe erledigen etc.
Für die Seascape 18er und 24er gibt es eine Sliprampe und für die 27er kommt unser deutscher Seascape-Community-2017-Preisträger Jan-Markus Peters mit seinem Autokran und bringt das Boot zu Wasser. Welch ein Seascape-Spirit!
Die Fahrzeuge und Trailer werden hier auch geparkt.
Bei einem gemeinsamen Abendessen werden die weiteren Tage besprochen.

Die dänische Südsee: Fynshav ist der Ausgangshafen für die Seascape-Raid 2018

Kommunikation und Abstimmung der Gruppe vor Ort:
morgens mit einem Skipper- und Wetterbriefing im jeweiligen Hafen.
Lokale Treffs, Programmdetails, Uhrzeiten und Planänderungen werden über eine eigens eingerichtete WhatsApp Gruppe „Dänemark“ kommuniziert.

Zeitplan:
Anreise der Teilnehmercrews am Samstag, den 28.7.2018
Aufriggen,  Slippen, ggfs. Kranen im Hafen Fynshav
gemeinsames Abendessen

Sonntag, 29.7. – bis Freitag, 3.8.: Raid in der dänischen Südsee, je nach Witterung, Windstärke und -richtung wird das Tagesziel im Skipperbriefing morgens festgelegt
Samstag, 4.8.: Slippen, Abriggen, Abreise

Kosten:
Als Teilnahmegebühr fällt für jedes Boot 220 € an, wenn alle Besatzungsmitglieder Mitglieder der KV sind, ansonsten 280 €.
Darin enthalten sind auch die Liegeplatzkosten in den diversen Häfen.
Parkgebühren sind nicht enthalten.

Nach dem Segeltag: Seascaper bei der abendlichen Nudelparty

Bootsausrüstung,
die wegen unseres Programms nicht vergessen werden sollte:

Übernachten (auf dem Boot)

– Schlafsack, Bettzeug etc.
– Kulturbeutel/Waschtasche
– ggf. kleines Zelt mit Isomatte für Häfen bzw. hafennahe Campingplätze
– sehr empfehlenswert: Cockpitzelt, Kuchenbude, Baumzelt etc.
 
Kleidung

– Segelkleidung für wärmere Tage
– Ölzeug für kältere und ggf. nasse Stunden nicht vergessen
– Badesachen
– Sonnenbrille, Sonnenschutz bzw. Sonnencreme

Essen (für die Versorgung an Bord)
– „Frühstücksset“ fürs Boot
– ggf. Gaskocher (z.B. JETBOIL mit kardanischer Aufhängung haben sich bewährt)
– Wasser, Kekse, Schokolade, Obst, Müsli nach Belieben
 
Boot
– Anker (aus Alu wie z.B. Danforth oder Fortress Guardian haben sich bewährt)
– Reffmöglichkeit vorbereiten

– ausreichend Festmacher (für große Boxen sind lange Festmacher erforderlich!)
– 4 Fender oder mehr
– Motor wie vorhanden (Elektro oder Benziner)
– Paddel (ggf. mit Bootshaken)
– Schwimmwesten für Crew
– Navigationslicht für Nachtfahrten
– Taschenlampen und/oder Kopflampen (sehr empfehlenswert mit Rotlicht), dafür ausreichende Batterieversorgung 
– 1 lange Schleppleine für evtl. Schleppunterstützung
– Pütz/Schwamm/Ösfass
– Messer
– Erste-Hilfe-Kit
– Navigations-GPS, iPad oder anderes Navigationsgerät, Seekarten
– Kommunikation (Handy, ggf. Handfunkgerät)
– Kompass
– ggf. Fernglas

– sehr empfehlenswert: Lifeline für Nachtfahrten
– sehr empfehlenswert: Handfackeln und Seenotsignale

– CEE Adapter nebst Verlängerungskabel für Stromversorgung (Laden von Handy, Navigation, Akku Elektromotor etc.)
– sehr empfehlenswert: PowerBanks für zwischendurch

– ggf. Schnorchelausrüstung

Onshoreausrüstung: Grill für die Abendevents, sofern vorhanden

Übersicht zum Programm und Logistik hier zum Download und Ausdrucken (Präsentation von Cliff Fichtner auf der Mitgliederversammlung)

Anmeldung:
Ab sofort können alle Seascapercrews, die wieder oder zum ersten Mal bei der inzwischen schon legendären Cruisingwoche dabei sein wollen, melden. Wir freuen uns über jede neue Crew. Die Cruisingwoche ist eine perfekte Gelegenheit, andere Seascaper kennenzulernen, sich mit dem neuen Boot vertraut zu machen und sich die ersten Tipps „abzuholen“.
Bitte benutzt für die Meldung das untere Online-Anmeldeformular.  (Für Anmeldung über bestimmte Tablets oder Smartphones hier klicken):

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

 

2018: alle Events – Update 23.4.

8.11.2017 – Update 23.4.2018
Die Eventplanung 2018 steht so früh wie nie. Veranstalter und der Vorstand der Klassenvereinigung wollen euch damit die Jahres- und Urlaubsplanung 2018 erleichtern. Wir haben wieder einen Mix aus Training, Regatten, Cruising und Come together.
Teilweise lassen sich Termine auch kombinieren.
Die einzelnen Veranstaltungen werden auf der  Mitgliederversammlung am 20.1.2018 in Düsseldorf vorgestellt.

Die Terminübersicht:

– Mitgliederversammlung der Klassenvereinigung
am Samstag, den 20.1.2018, 15:30 Uhr, 40489 Düsseldorf,
Landhaus Freeman,
Unterdorfstraße 60 / Ecke Kalkumer Schlossallee 100
(gleiche Location wie Jan. 17)
free-mann.de

Seascape Challenge 20.-22. April 2018, Kornaten/Murter (Doublehanded Long Distance über 67 NM oder 134 NM) für Seascape 18, 24 und 27, alle Einzelheiten unter seascapechallenge.com

– Heiligenhafen Oleu Season Opening für alle 18er, 24er und 27er
Samstag, 28. April bis Dienstag, 1. Mai: Trimm, Training, Ostseecup 2018,  für 18er Ranglistenregatta RLF 1,0
Bilder aus 2017 hier

– Traunseewoche 10. bis 13. Mai 2018 (Christi Himmelfahrtswochenende) , für 18er Ranglistenregatta RLF 1,0
www.traunseewoche.at

Chiemsee Cup 31.5. – 3.6. (Fronleichnamwochenende), für 18er (Ranglistenregatta RLF 1,0) und 24er (!) –
Für alle Teilnehmer an der Traunseewoche, die ihr Boot anschließend gleich am Chiemsee „zwischenparken“ wollen, steht dort eine Halle zur Verfügung.

Segelwelt.at-Cruisingwoche vom 16. bis 23. Juni – nördliche Adria/Istrien von Izola/Slowenien aus nach Süden für 18er, 24er und 27er.
Diese Cruisingwoche ist ein zusätzliches Angebot . Die traditionelle Cruisingwoche der KV findet Ende Juli/Anfang August in der dänischen Südsee statt (siehe unten).

–  „ZSK-Summerrace“ auf dem Zwischenahner Meer 7./8. Juli, Ranglistenregatta RLF 1,0

In 2018 wieder der Veranstaltungsort der German Open: der Walchensee.
Der Walchenseeeffekt: Zwischen Herzogstand, links und dem Jochbergrücken rechts wird aus dem Alpenvorland bei Thermik im Gebirge der Ausgleichswind angesaugt. Dieser streicht dann von Nord nach Süd über den Walchensee und sorgt nachmittags für 3 bis 5 Beaufort.

– Trainingstage Walchensee 16. bis 19. Juli
– German Open Seascape 18 Walchensee vom 20. – 22. Juli, Ranglistenregatta RLF 1,5

6. Cruisingwoche der  KV vom 28. Juli  bis 4. August in der „dänischen Südsee“ für 18er, 24er, 27er – Alle Bundesländer haben hier Ferien!

gemeinsames Warten und Blödeln in der sommerlichen Flaute auf den Wind

Trainingswoche Comer See vom 3. bis 8. September, veranstaltet von Segeln Pur für 18er

Silverrudder in Dänemark 21. – 23. Sept, für Seascape 18, 24 und 27 – singlehanded
silverrudder.com und seascapesilverrudder.com

SeascapeCup Gardasee, Oktober (der genaue Termin steht noch nicht fest), für 18er Ranglistenregatta RLF 1,2, und auch für 24er


Die fett gemachten Regatten sind deutsche Ranglistenregatten. Termine für 24er und 27er Seascapes sind rot gekennzeichnet.
Auf dieser Seite finden sich – sobald durch die Veranstalter verfügbar – auch die Links zu den Ausschreibungen und Meldetools.

Neue Klassenregeln für Seascape 18 zum 1.3.18

Düsseldorf, 21.1.2018. Die International Seascape 18 Class Association hat neue Class Rules beschlossen. Sie treten zum 1. März 2018 in Kraft. Das Annual General Meeting hat am Rande der boot am 21. Januar 2018 notwendig gewordene Änderungen beschlossen:
„Nachdem in der vergangenen Saison die ersten zwei Segel aufgetaucht waren, die auf Grund ihrer Konstruktion bis über den Masttop gesetzt werden können (siehe Bild oben), waren wir uns einig, kurzfristig mit den Class Rules dagegen steuern zu wollen“, so Heinz-Christian Bock, Chairman der ISCA.
Daher gibt es einen neuen Passus in den Class Rules:

„C.10.3 Großsegel
(b) Verwendung

Während Wettfahrten darf das Großsegel nicht der Art gesetzt werden, dass der Head Point über das obere Ende der Mastschiene herausragt. Ein fester mechanischer Anschlag darf montiert werden, um zu verhindern, dass das Großsegel zu hoch gesetzt wird.“

„Head Point“ ist eine Definition aus den Equipment Rules of Sailing und beschreibt den höchsten Punkt des Segels in senkrechter Projektion auf das Vorliek. Defacto darf mit dieser Regel kein Teil des Großsegels über das Ende der Mastschiene hinausragen – unabhängig von der konstruktiven Ausführung des Segels.

So lange die Seascaper die originale Konfiguration von Großfallführung und -schäkel verwenden, ist das ohnehin die höchste mögliche Position eines rechtwinkligen Segelkopfes. Die Wenigen, die an der Stelle zu tricksen versucht haben, müssen jetzt in eigener Verantwortung dafür sorgen diese Regel zu erfüllen, um nicht durch Protest ein DSQ einzufahren.

Um nicht nächstes Jahr einem ähnlichen Problem an der Baumnock gegenüber zu stehen, ist gleich auch noch die Länge des Unterliek limitiert worden.

Das maximale Crewgewicht wird nicht freigegeben. Es bleibt bei maximal 270kg.

Was ist erlaubt, was nicht? Die aktive Schot darf beim Ausreiten als Hilfe genutzt werden, die inaktive des nicht benutzten Segels (hier Gennaker) nicht.

Länge der Fußgurte: Die maximale Höhe über Cockpitboden ist von 40 cm auf 50 cm geändert worden, um kurz geratenen Crewmitgliedern das Ausreiten zu erleichtern.

Apropos Ausreiten: Bisher war das Ausreiten ausschließlich mit Hilfe der Fußgurte erlaubt. Da es aber nicht überprüft werden kann, ob der Vorschoter sich gerade an der Fock- oder Gennakerschot festhält oder diese nur, bereit zum Trimmen, in der Hand hält, ist es jetzt erlaubt, sich an der aktuell aktiven Schot auch festzuhalten. Schoten der gerade ungenutzten Segel sind weiterhin genauso tabu wie alle anderen Hilfsmittel außer den Fußgurten selbst (siehe Bild).

Die geänderten Class Rules treten zum 1. März 2018 national und international in Kraft.
englische Version der Class Rules 4.3 – Stand 21.1.18
deutsche Version der Class Rules 4.3. – Stand 21.1.18

Events 2018 – Wo nehmt ihr teil?

10.1.2018. Die Jahresplanung 2018 steht seit November fest. Alle Cruising-, Regatta- und Trainingstermine findest du hier und auch nochmal unten im Formular. Für die Veranstalter und für den Vorstand der KV ist es enorm wichtig rechtzeitig zu wissen, wieviele Boote jeweils an den Veranstaltungen teilnehmen werden. Alle Seascaper sind deshalb ganz herzlich gebeten, jetzt hier unten mit dem 2-Minuten-Formular ihr Kommen zu avisieren! Dieser Überblick erleichtert uns enorm die Arbeit.
Wenn ihr euer Kommen zu den Veranstaltungen und eventuell sogar schon Urlaub einplant, meldet dann bitte auch frühzeitig mit den Meldetools des jeweiligen Veranstalters. Die Links zu den jeweiligen Meldetools werden hier auf unserer Website jeweils veröffentlicht, sobald sie „scharf“ geschaltet sind. Auch über unsere WhatsApp-Newsgroup werden sie wie vieles andere an kurzfristigen Infos verbreitet.
Also unsere große Bitte: Sobald es geht, meldet bitte im ersten Anlauf!
Wer noch keine Seascape hat, aber als Crewmitglied mal mitsegeln will, kann das ebenfalls unten kenntlich machen (ohne Gewähr, dass sich auch ein „freies“ Boot findet).
Falls du das Formular unten auf dem Smartphone oder Tablet lieber größer haben willst, kannst du auch diesen Link nutzen.
Die Umfrage ist SSL-verschlüsselt und deine Daten können deshalb nicht „mitgelesen“ werden.
Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Mitgliederversammlung am 20. Januar 2018

Düsseldorf, 30.12.2017. Auch im Winter 17/18 findet die jährliche Mitgliederversammlung der Seascaper wieder am Rande der „boot“ in Düsseldorf statt. Die komplette Jahresplanung 2018 wird vorgestellt: die Cruisingveranstaltung im Juli/August, das Season Opening in Heiligenhafen, neue Trainings, neue Servicepoints, neue Boots-Sharingmöglichkeiten und die komplette Regattaserie 2018.
Die siegreichen Sportler in diversen Disziplinen (Rangliste, Speedchampion)  werden geehrt. Und dann steigt am Samstagabend wie jedes Jahr ab ca. 20 h auch das schon traditionelle Seascaperfamilytreffen beim gemeinsamen Abendessen (mit Partnern).
Also auch in diesem Jahr ein guter Winterbreak! Kommt nach Düsseldorf zum „Come together“. Der Vorstand freut sich auf euch. Über das untere Formular können sich Mitglieder jetzt direkt zur Mitgliederversammlung anmelden (unbedingt erforderlich, auch wegen Planung Abendessen!).
Das Formular für bestimmte Tablets und Smartphones findest du hier. Nutze diesen Link auch, wenn du das Formular größer haben willst.

Landhaus Freemann im Düsseldorfer Norden

Landhaus Freemann im Düsseldorfer Norden

Die ordentliche Mitgliederversammlung  findet statt am

Samstag, den 20. Januar 2018
um 16 Uhr
im Landhaus Freemann
Unterdorfstraße 60 / Ecke Kalkumer Schlossallee 100

40489 Düsseldorf
Schon um 15:30 Uhr treffen wir uns vorab bei Kaffee und Kuchen an „Regionaltischen“. Hier könnt ihr mit den Seascaperkollegen aus eurer Region Kontakt aufnehmen.

Das Landhaus (gleiche Location wie 2017) ist gut 10 Autominuten von der Messe Düsseldorf entfernt, Parkmöglichkeiten direkt hinter dem Haus:

Leicht von der Messe aus zu erreichen: Das Landhaus Freemann nördlich des Airports.

Leicht von der Messe aus zu erreichen: Das Landhaus Freemann nördlich des Airports.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Feststellen der Beschlussfähigkeit und Festlegung des Protokollführers
3. Jahresberichte des Vorstandes
3.1. Mitgliederentwicklung
3.2. Aufbau der Seascape-Community
3.3. Zusammenarbeit Netzwerk international/national
3.4. Regatten (Rangliste und mehr)
3.5. Trainingswoche
3.6. Cruisingwoche Kornaten
3.7. Shorthanded sailing: Seascape Challenge, Baltic Sea Race und Silverrudder
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Satzungsänderung
(Schaffung der neuen Möglichkeit, auch „online“ Mitglied der KV zu werden, siehe Anhang unten)
8. Vorstellung des Veranstaltungsprogramms 2018
alle Veranstaltungen (Season Opening, Regatten, Trainings, Cruisingwochen, sonstige Events) für Seascape 18, 24 und 27
9. Kurz-Präsentation Jade Yachting (Seascape Service und mehr)
10. Kurz-Präsentation Sailpool (Seascapesharing)
11. Ehrungen Speedchampion
11.1. Deutscher Seascape 18 Speedchampion 2017
11.2. Jugend Seascape 18 Speedchampion 2017
12. Ehrung
 Ranglistensieger 2017
13.
 Verleihung des „Deutschen Seascape Community Preises 2017“
14. Anträge
15. Verschiedenes

Anlage zu Top 7 Satzungsänderung:
§ 4 der Satzung soll in Absatz 2 wie folgt geändert werden (Änderung/Ergänzung rot):
„Die Mitgliedschaft muss gegenüber dem Vorstand schriftlich oder durch Mitteilung per E-Mail oder durch Ausfüllen des online-Beitrittsformulars auf der Website des Vereins beantragt werden. Minderjährige fügen die schriftliche Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters bei. Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand mit einfacher Stimmenmehrheit abschließend. Der Antragsteller erhält einen schriftlichen Bescheid über seinen Antrag. Der Vorstand ist nicht verpflichtet, Ablehnungsgründe mitzuteilen; ein Aufnahmeanspruch ist ausgeschlossen.“

Am Samstag, 6.1.18 ist bis ca. 14 Uhr wegen Wartungsarbeiten am Server keine Anmeldung zur Mitgliederversammlung möglich!

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Slowenische Seascaper besuchen bayerischen Stammtisch

München, 20.12.2017. Großer überraschender Besuch beim Weihnachtsstammtisch der bayerischen Seascaper: Die slowenischen Seascapefreunde kamen eigens vier Stunden angefahren! Herzlichen Dank an Jure Jerman und Tit Plevnik für ihr Kommen. Das ist Seascaperfreundschaft!
Der erste Stammtisch im neuen Jahr, zu dem auch Seascapeinteressenten oder baldige Eigner eingeladen sind, findet am Montag, den 19.2.2018 im Münchner Restaurant Osteria, Würmtalstr. 2, (Anfahrtskizze unten), 19 Uhr statt.

München, 2.12.2017. Der Weihnachtsstammtisch der bayerischen Seascaper findet am Montag, den 18.12. im Münchner Restaurant Osteria, Würmtalstr. 2, (Anfahrtskizze unten), 19 Uhr statt. Auch Interessenten sind gern gesehen.

München, 4.11.2017. Der 6. Stammtisch der Seascaper findet am Montag, den 20.11. im Münchner Restaurant Osteria, Würmtalstr. 2, (Anfahrtskizze unten), 19 Uhr statt. Auch Interessenten sind gern gesehen.

München, 4.7.2017. Jetzt wird aus dem Stammtisch eine „kleine Institution“. Denn nach dem Erfolg der bisherigen Male haben die bayerischen Seascaper (18, 24 und 27er) beschlossen, sich am Montag, den 11.9. im Münchner Restaurant Osteria, Würmtalstr. 2, (Anfahrtskizze unten), 19 Uhr zum 4. Male zum Stammtisch zu treffen. Bei gutem Wetter findet er im Biergarten statt.

München, 3.7.2017. Am Montag, den 3.7. steigt wieder um 19 Uhr der nunmehr schon dritte Seascaperstammtisch in Bayern. Location wieder Restaurant Osteria wie bisher (Siehe Anfahrtskizze unten).

München, 4.4.2017. Der erste Seascaper-Stammtisch Bayern war „eine schöne Veranstaltung“, wie Dirk Wöhling, Seascape 24-Eigner vom Chiemsee, meinte. Die Klassenvereinigung hatte nach München geladen und die Seascaper lernten sich „seeübergreifend“ kennen und blickten gemeinsam auf die Saison.
Und weil es so entspannend war und die ersten Tipps ausgetauscht wurden, soll es gleich im Mai ein „Update“ geben:
Der 2. Stammtisch findet an gleicher Stelle (Restaurant Osteria, Würmtalstr. 2, Anfahrtskizze unten) statt
am Montag, den 22.5.17, 19 Uhr.
Wegen der benötigten Tischgröße bitte freundlicherweise anmelden: Mail an Thomas Hummels kv at seascape18.de oder kurze Whatsapp- oder SMS-Nachricht an ihn 0171 7050186.

Seascaper der bayerischen Seen trafen sich zum 1. Stammtisch in München.

Der 2. Stammtisch steigt am Montag, den 22.5.17 um 19 Uhr.

Alle bayerischen 18er, 24er und 27er Seascaper sind herzlich eingeladen. U.A.w.g.

München, 15.3.2017. Die Seascaper-Szene in Bayern wächst. Auf dem Chiemsee, Ammersee, Starnberger See, Walchensee und Brombachsee segeln 18er, 24er und 27er. Am 4. April trifft sich ab 19 Uhr nun die gesamte Family zum 1. Stammtisch in München.
Alle Eigner, Vorschoter und natürlich auch die Partner sind herzlich willkommen zum gegenseitigen Kennenlernen, Ratschen, Fachsimpeln und zum Ausblick auf die Saison 2017.
Der Fachbeirat für die größeren Seascapes Bernd Görgner und Klassensekretär Thomas Hummels freuen sich auf alle Seascaper.
Damit alle schnell den Stammtisch erreichen können, liegt er verkehrsgünstig im Münchner Südwesten, nur zwei Minuten von der A95 und A 96 entfernt und in der unmittelbaren Nähe des inneren Rings:
Osteria Restaurant, Würmtalstr. 2, 81375 München (früheres „Fürstenegger“)
1. Seascape Stammtisch Bayern
Dienstag, 4. April, 19 Uhr
(Stammtisch Foto ganz oben)
Für das Routing in der Karte auf „Weitere Optionen“ klicken:
Um disponieren zu können, meldet euch doch bitte kurz an: Mail an Thomas Hummels kv at seascape18.de oder kurze Whatsapp- oder SMS-Nachricht an ihn 0171 7050186.

Rheinland-Stammtisch der Seascaper am 14.12.

Köln, 18.11.2017. Jetzt gibt es auch den ersten Rheinlandstammtisch für alle Seascaper und solche, die es werden wollen. Denn im Vieleck zwischen Koblenz, Düsseldorf, Köln und Münster tummeln sich immer mehr Seascaper (18er, 24er und 27er), die sich austauschen, fachsimpeln und auf ein Bier treffen wollen. Deshalb sind alle Seascaper aus der Region zum

1. Rheinland Stammtisch
am Donnerstag, den 14.12.2017
um 19 Uhr
ins Früh am Dom
Am Hof 12-18
in 50667 Köln (www.frueh-am-dom.de/brauhaus.html)
herzlich eingeladen. „Früh am Dom“ liegt in der Nähe des Hauptbahnhofs und ist für Auswärtige auch per Bahn gut zu erreichen!

Um Anmeldung wird gebeten per WhatsApp an Christopher Hasperg 0173-2103375.

German Open auf dem Zwischenahner Meer 4.-6. August

Juli 2017. Der sportliche Jahreshöhepunkt der Seascaper findet in diesem Jahr im Norden statt. Am ersten Augustwochenende startet die German Open auf dem Zwischenahner Meer. Club, See und Location sind die Reise wert. Aus der Sommerregatta, die der ZSK für die Seascaper nun schon zum 5. Mal austrägt und die immer begeistert aufgenommen wurde, ist zum ersten Mal die German Open mit dem Ranglistenfaktor 1,5 geworden.
Jörg Gubo (GER 141) lädt im Namen des ZSK alle europäischen Seascaper herzlich ein und gibt hier noch eine ganze Reihe von wertvollen Informationen:

„Die Crew der GER 141 „Bikaschi“ mit Irmi, Stefan und Jörg freuen sich zusammen mit dem gesamten Team des Zwischenahner Segelklub (ZSK) darauf, die Seascape 18 Flotte auch in diesem Jahr wieder in Bad Zwischenahn begrüssen zu dürfen! 
Diejenigen unter euch, die schon mal bei uns waren, wissen, wie optimal sich der ZSK für so ein Event eignet: Eine perfekte Lage am See, ein erfahrenes Team bestehend aus einer professionellen Wettfahrtleitung und sehr engagierten Wirtsleuten sowie viele gute Unterkunftsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe bilden den Rahmen für eine familiär-sportliche Seascape18 Veranstaltung! 

Unser Zwischenahner Meer ist mit seinen knapp 3×4 km ein überschaubar kleiner See, der durch die geringe Wellenentwicklung gerade auch für Seascape18-Regatta-Einsteiger optimal geeignet ist. Die übrigen Wind- und Wetterbedingungen sind aber durch die nahe Norseeküste trotzdem eher norddeutsch!

Das idyllische Zwischenahner Meer im Abendlicht und der Zwischenahner Segelclub (ZSK) mit seinem Hafen (Bildmitte links)

Link zur Ausschreibung und Anmeldung:
www.raceoffice.org/event.php?eid=95463732958cb9d02cbb6f

Tipps zu den Unterkunftsmöglichkeiten:
Es gibt viele Hotels und Pensionen unter:  www.bad-zwischenahn-touristik.de
Empfehlung: Nordwest Hotel (sehr gutes Hotel mit guter PreisLeistung)
www.hotel-bad-zwischenahn.de/DE/start.htm
oder: 
Kristinenhof (eher einfach – etwas älter aber nur 5 Gehminuten zum ZSK)
www.kristinenhof.de/

Alternativ gibt’s direkt neben dem ZSK-Gelände eine sehr gute Jugendherberge, die auch Doppel- und/oder Dreier- bzw Familienzimmer haben. 
www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/bad%20zwischenahn602/portraet

Campen mit Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt geht selbstverständlich auch! Auf einer Grünfläche vor dem ZSK-Parkplatz. Im Klub gibt’s Sanitärbereiche mit 2 Duschen und Toiletten, die an Regattawochenden auch nachts geöffnet sind. Unter Voranmeldung beim Check-in bekommt ihr vom Klubwirt ein günstiges Frühstück.

Als Rahmenprogramm haben wir neben dem „DailyPriceGiving“ sowie „Fotoshow vom Wettfahrttag“ noch ein Highlight für euch in der Planung: Am Freitagabend soll uns die 2-Men-Band „Bredermann“ (Gitarre, Cajon und Gesang) ordentlich einheizen! 

Wenn ihr weitere Fragen  rund um das Event habt, meldet euch bei mir unter 0174 / 3444 701 oder per E-Mail unter jgubo@web.de
Wer schon vor Freitag anreisen möchte, der melde sich unbedingt vorab telefonisch, damit wir Slippen, Kranen, Liegeplatz, Camping usw. organisieren können.

hier oben der Routenplaner für alle, die zum ersten Mal dabei sind

Übrigens: Am Mittwoch, 02. August um 18 Uhr ist Start unserer „Mittwochsregatta“, eine Yardstickregatta, an der wöchentlich zwischen 15 und 30 Boote vom See teilnehmen. Wer also schon früher anreisen kann ist auch dazu herzlich eingeladen! 😎

Nun aber los: Anmelden, Unterkunft buchen und auf geht’s nach Bad Zwischenahn!

Liebe Grüsse und bis bald 
GER 141 Bikaschi
Jörg Gubo & Crew“

Die aktuelle Meldeliste
Ausschreibung
Meldetool online

Traunsee kann vom Traumsee zum Albtraumsee werden

Bremen, 3.7.2017. Was hat es schon für grandiose Regatten in den letzten Jahren auf dem österreichischen Traunsee gegeben. So auch am langen Christi Himmelfahrtswochenende Ende Mai 2017. Seine ganz eigenen Erfahrungen hat diesmal dabei Thomas Jungblut (GER 159 – CUBITO) gemacht. Er schildert euch dieses herrliche Wochenende, bei dem – ganz subjektiv – der Traunsee auch mal zum Albtraumsee werden kann:

„Regatta am Traunsee, für CUBITO ab jetzt der Alptraumsee

Die Fahrt zum Traunsee im Salzburger Land ist für uns gut bekannt, da wir nicht zum ersten Mal dorthin fahren. Es ist die größte Binnenregatta in Europa und sechs um den See verteilte Vereine richten die Wettfahrten der verschiedenen Klassen aus.
Am Sonntag geht’s los, erstmal nach Frankfurt Familie und Freunde besuchen, die Seascape 18 wird im Vorgarten der Freude geparkt.
Dienstag dann weiter nach Österreich und wir riggen noch am frühen Abend auf, auch das Slippen direkt neben dem Verein ist kein Problem.
Wir werden dort freundlich empfangen und der ganze Verein ist mit den Vorbereitungen der Regatta und Versorgung der erwarteten Crews beschäftigt. Es gibt bekannte Gesichter, besonders Hannes,  die gute Seele des Vereins.

Thomas Jungblut (links) und Steffen Heyers

Am Mittwoch beginnt für uns das dieses Jahr zu kurz gekommene Training auf dem Wasser, bei teils doch recht böigen Winden. Mittags kehren wir mit der Seascape 18 gegenüber am See in Altmünster bei der „Fischerbucht“ ein und lassen uns den frischen Saibling vom Grill schmecken. Das Wetter bleibt gemischt und der angesagte Regen fällt netterweise nur Nachts.

Am Donnerstag, Vatertag,  beginnt für die anderen Klassen die Regatta, doch sie müssen leider mangels Wind auf ihren ersten Start vergeblich warten.
Zur Stimmungsaufhellung gibt es am Abend im familiären Verein Krustenbraten aus der Bratkiste, lecker!
Die Seascape 18 starten erst am Freitag, da bei den erwarteten Slowenen dieser Feiertag unbekannt ist.
Nach und nach füllt sich der Hafen mit den Seascapes und am Freitagmittag sind alle 15 Seascape 18 startbereit. Diesmal sind zum erstenmal auch zwei gecharterte Boote aus Österreich und Slovenien dabei.

Dann bei wenig Wind, die Thermik hat noch Startschwierigkeiten, gelingt eine Wettfahrt und CUBITO freut sich über den Tagessieg, sowie auf weitere Duelle, insbesondere mit den slowenische Favoriten.

Am Freitagabend erwartet das traumhaft im See gelegene Schloss Orth alle Segler zum Essen,  bei Freigetränken und Livemusik im besonderen Ambiente. Zulange sollte man aber nicht feiern, es geht am nächsten Morgen wieder früh los.

Am Samstag hat uns der Wettfahrtleiter schon früh zum Briefing einbestellt, um an diesem Thermiksee den Südwind für die erste Wettfahrt zu nutzen. Doch der hat keine Lust und wir verbringen den Vormittag bei strahlendem Sonnenschein nur wartend auf dem Wasser.

gemeinsames Warten und Blödeln in der sommerlichen Flaute auf dem Wind

Am Mittag stellt sich dann endlich die erwartete Thermik mit herrlichem Wind aus Norden ein und 4 Wettfahrten können bei besten Bedingungen durchgeführt werden.
Nur unser Segeln ist weniger herrlich, die Manöver laufen unrund und die gestern noch freundlichen Winddreher haben sich gegen uns verschworen.
So finden wir uns zwar im vorderen Drittel wieder, aber die meisten slowenischen Boote vor uns. Die slowenische Segelwelt ist wieder in Ordnung und die ersten vier Boote kommen von dort.

Cubito GER 159 – noch guter Hoffnung

Am Sonntag wollen wir es besser machen und die Thermik stellt sich mit tollem Wind und Wetter wie erwartet ein.
Doch es kommt noch schlimmer und ein Frühstart, Bojenberührung und ein verpennter Zieleinlauf lassen unsere Ergebnisse weiter abstürzen. So wird der Traunsee zu unserem persönlichen Alptraumsee.

Grüße an alle Seascaper von Steffen und Thomas“
Cubito – GER 159

Zur Ergebnisliste 2017